ESPRIX Best Practice - Höhere Kaderausbildung der Armee

Mittwoch, 14. Dezember 2016

 
 
 

ESPRIX Preisträger 2016 in der Kategorie "Mit Vision, Inspiration und Integrität führen"

Was genau erwartet Sie?

Sehen Sie wie wir mit unserer Ausbildung einen Beitrag an der Führungskultur der Wirtschaft leisten. Themen wie: das systematische Anwenden des militärischen Führungshandwerks, das methodische und selbständige Arbeiten nach Vorgaben des rationalen Entscheidungsprozesses, das Aufzeigen und Umsetzen zeitgerechter Problemlösungen unter erschwerten Bedingungen, das Fokussieren auf gesetzte Ziel im Team und die Anwendung ethischer Werte einer modernen Führungskultur, stehen auf dem Tagesbefehl unserer Ausbildungskataloge.

 

Was ist das Highlight?

Besuchen Sie bei uns eine simulatorgestützte Stabsübung. Mit Hilfe des Führungssimulators lassen sich Qualität, Umfang und Intensität der Ausbildung von Kommandanten und Führungsgehilfen unter realistischen Zeitverhältnissen wesentlich steigern. Sehen Sie wie die HKA modernste Mittel für die Ausbildung der angehenden Kommandanten einsetzt.

 

Was dürfen Sie nicht verpassen?

Sehen Sie wie „Plan, do, check, act“ als Bestandteil der HKA Kultur gelebt wird. Im Fokus der Höheren Kaderausbildung der Armee (HKA) steht das Ziel, die Qualität der Ausbildung sicherzustellen. «Plan, do, check, act» sind für die HKA keine Fremdwörter. Am Beispiel der theoretischen und praktischen Ausbildung angehender Bataillons-/Abteilungskommandanten sowie deren Stellvertreter zeigen wir Ihnen, wie die HKA diese Kultur lebt.

 
 
 

 

 
 
 
 
 

Tagungsprogramm

Referenten und Gesprächspartner:

Brigadier Daniel Lätsch (Kdt Gst S), Brigadier Daniel Keller (Kdt HKA iV), Armin Steudler (Chef Unternehmensplanung & Controlling)

Priska Wyser, Geschäftsführerin ESPRIX

                 

Zeitplan:            

13.00h Eintreffen der Gäste beim Veranstalter / Willkommenskaffee
13.15h      Begrüssung durch ESPRIX Excellence Suisse
13.30h

Input Referat:     Die Höhere Kaderausbildung der Armee
Hauptthema:      Das Kompetenzzentrum für Führungsausbildung
Inhalt:                    Die Führungsausbildung der Schweizer Armee
Lernerfahrung:  Einblick in den Arbeitsalltag der HKA

14.00h

Rundgang in Gruppen mit Einblick in Führungslehrgang II-2 und Stabslehrgang I-2 und Führungssimulator an der Gst S 

15.30h

Pause

16.00h

Input Referat:     Das EFQM Modell in einer Ausbildungsorganisation
Hauptthema:      Das EFQM Modell als Mittel und Werkzeug 
Inhalt:                    Praktische Anwendungen des Modells in der HKA
Lernerfahrung:   Wie leben die HKA das EFQM Modell?

16.45h

Fragerunde an die HKA Führung

17.00h

Apéro-Riche, Networking und Ausklang

ca. 17.30h     

Ende der Veranstaltung

 

Kosten Unternehmensbesuch inkl. Apéro

Teilnahmegebühr:        CHF 180.-- exkl. MWST

Spezialkonditionen für ESPRIX Mitglieder

 
 

Adresse

Generalstabsschule
Eichwilstrasse 5
6010 Kriens 

  

Anfahrtsweg und Lageplan

 

Das Areal ist mit den öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbar.

 

Bei Fragen vor oder während des Events erreichen Sie uns unter 044 281 00 13.

 
 
 

 
 
 

Welchen Beitrag leistet die HKA zum „Mehrwert für die Wirtschaft“?

Die Armee kann ihren grundlegenden Auftrag nur erfüllen, wenn die Kräfte optimal zusammenwirken. Truppen mit unterschiedlicher Ausbildung, Ausrüstung und Spezialisten müssen dabei anspruchsvolle Teilaufträge erfüllen und auf das gemeinsame Ziel hin zusammenarbeiten. Für eine effiziente Führungsorganisation sind daher professionell ausgebildete Nachwuchskader das tragende Fundament. Mit dem Kompetenzzentrum für Führungsausbildung befähigt die Armee an der Höheren Kaderausbildung den Kadernachwuchs für ihre zukünftige Milizfunktion und bildet diese adäquat aus. Das so erlernte Problemlösungshandwerk kann auch am Arbeitsplatz im Massstab 1:1 angewendet werden.

 
 
 

 
 
 

Die Höhere Kaderausbildung der Armee wurde am ESPRIX Forum für Excellence 2016 von der ESPRIX Jury in der Kategorie «Mit Vision, Inspiration und Integrität führen» ausgezeichnet.